#

Contentmafia unter sich

Ich lese grade einen Beitrag von Heise über die Filmexpo 2010 in Amsterdam . Mir bleibt die Spucke weg. Wie solche Verbrecher ungeschoren erliche Bürger schröpfen, und sich dann über die aufregen, die sich nicht diesem System beugen.

Quelle heise

Also Piraterie offen mit Kinderpornografie oder Menschenhandel zu vergleichen, das ist echt schon mutig sowas. Aber wenn ich mir anschaue was sich da noch so gewünscht wird, nämlich Sperrung von solchen Seiten:

Quelle Heise

Dann sind sich die Chefs der Contentmafia sehr sicher, das Acta durchkommt.

Tja, was bleibt zu tuen? Stopp Acta! Ja, der Ad-Acta Tag ist schon vorbei, aber zeigt diesen Säcken in der Contentlobby, das wir nicht so einfach kleinbei geben blos weil sie damit etwas Profit verlieren, und uns noch weiter kriminalisieren wollen. Lasst uns auf die Straßen gehen, lasst uns Piraten sein!





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: